Evangelisches Forum

 
Allgemeine Informationen

Das Evangelische Forum Höxter bietet in loser Folge Vorträge und Gesprächsabende zu unterschiedlichen Themen an.

Organisatorin und Ansprechpartnerin ist Petra Paulokat-Helling, Tel. 33764

 
Aktuelle Veranstaltungen

Über die Zukunft der Kirche

- Sinkende Mitgliederzahlen fordern Neuorientierung -

Schrumpfende Mitgliederzahlen, leerer werdende Gottesdienste - hat die Kirche überhaupt noch eine Zukunft? Dieser Frage möchte das Evangelische Forum Höxter nachgehen.

Vier Referenten werden unterschiedliche Aspekte des Problems thematisieren, aber auch Hinweise für praktisches Handeln in der oft schwierigen Situation geben.

Die Reihe beginnt am Dienstag, 28. August 2012, mit einem Vortrag von Frau Anke Schröder, Superintendentin und leitende Theologin des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn.

Am Donnerstag, 27. September 2012, werden Pfarrdechant Eilebrecht und Pfarrer Schreiner sprechen. Im zweiten Aspekt der "Zukunft der Kirche" betrachten sie das Verhältnis der beiden großen Konfessionen zueinander. Wo wird die Ökumene vor Ort schon gelebt? Was kann man noch ausbauen?

Der dritte Vortrag verlässt die Perspektive Höxters und des Kirchenkreises und nimmt die Zukunft der Kirche weltweit in den Blick. Besonders wichtig ist dabei unsere Verantwortung für die Menschen, die unter wesentlich schlechteren Bedingungen leben als wir.

Heike Koch, Leiterin des Instituts für Mission, Ökumene und Weltverantwortung (MÖWe) der westfälischen Landeskirche wird am 25. Oktober 2012 anhand der vor 20 Jahren erschienenen Hauptvorlage "In einem Boot" berichten, was sich in diesen 20 Jahren im Verhältnis zu den jungen Kirchen bewegt hat und ob wir unserer Verantwortung gerecht werden. Es wird auch um unsere Aufgaben in der Zukunft gehen.

Der Vortrag von Anke Schröder trägt den Titel: "Kirchenkreis mit Zukunft?! - Schritte auf dem Weg in eine neue Zeit." Ausgehend von der Frage "Was meinen wir eigentlich, wenn wir von der Zukunft der Kirche reden?" wird sie einen Abriss über die Entwicklung kirchlicher Strukturen aus der urchristlichen Basisbewegung geben.

In einem zweiten Teil stellt sie kurz den Aufbau der evangelischen Kirche von Westfalen dar und kommt dann zu den Strukturveränderungen im Kirchenkreis. Hier ist an die Fusionierung von Gemeinden, die Aufgabe von Gebäuden und die Einsparungen bei den Pfarrstellen zu denken. Sie wird die Maßnahmen der letzten Jahre erläutern und einen Ausblick in die Zukunft geben.

Die Vorträge finden im Gemeindehaus, Brüderstraße 13, statt. Die Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr (am 25. Oktober bereits um 19.00 Uhr) und kosten keinen Eintritt. Interessenten aller Konfessionen sind herzlich willkommen.